Project Description

Politisches Lernen 1-2/10

Wie extrem ist die Rechte?

Bettina Zurstrassen: Das Thema “extreme Rechte” in der Lehreraus- und -weiterbildung für sozialwissenschaftliche Fächer

Das Thema “extreme Rechte” sollte obligatorisch in der Lehrerausbildung für das Unterrichtsfach Sozialwissenschaften bzw. Politik verankert sein. Ein methodischer Zugang ist die “kollegiale Fallberatung” und das “Multi-Feedback-Training”.

Jan Schedler: Die Extreme Rechte in Deutschland

Ideologie, Einstellungspotential, Akteure und Strategien

Extrem rechte Einstellungen gehen über die Wahl von Parteien oder die Beteiligung an Demonstrationen hinaus. Was sind ihre Merkmale und wie verbreitet sind sie in der deutschen Bevölkerung?

Aladin El-Mafalaani: Antisemitische Einstellungen bei muslimischen Jugendlichen in Deutschland

Rechtsextreme Einstellungen bei Jugendlichen mit Migrationshintergrund werden analysiert und pädagogische Vorschläge entwickelt. Die Zuschreibenden zu bestimmten Gruppen erfolgen zurückhaltend.

Martin Langbach und Jan Raabe: Rechtsrock – Gefahr von Rechts

RechtsRock ist in den letzten zwanzig Jahren zum wichtigsten Transmitter extrem rechten Gedankenguts geworden.

Wieland Ulrichs: Neonazis und türkische Musik

Ein Essay zur Geschichte der Militärmusik

Diskussion

Jochen Fuchs: Daniel J. Goldhagen aus dem Kriegspfad

Eine kritische Auseinandersetzung mit seinem neuen Buch “Schlimmer als Krieg”

Die Kritik an Goldhagen ist fundiert und umfassend. Dessen “Präventionskonzepte” werden vom Autor abgelehnt.

Jakob Schissler: Postdemokratie und politische Kultur

Das Phänomen der Partei- oder Demokratieverdrossenheit gehört zur Oberflächenkritik an Demokratie. Fruchtbarer sind die Analysen, die den Strukturwandel der Demokratie an den sozialen Wandel seit den 70er Jahren binden.

Julia Luhnau: Rio de Janeiro – zwischen allgemeiner Euphorie und eskalierender Gewalt

 Die Fußballweltmeisterschaft 2014 und die Olympischen Spiele 2016 werden in Rio stattfinden. Wird es so sein, dass die favelados nichts von den Olympischen Spielen haben? Die Panamerikanischen Spiele von 2007 in Rio zeigen keine breite gesellschaftliche Nachhaltigkeit.

Werkstatt

Rosa Java: Erinnerungskultur goes HipHop: Microphone Mafia & Bejaranos

Vorstellung eines Musik-Projekts gegen Rechts

Das Besondere dieses Projektes besteht darin, dass beide Bands für gesellschaftliche Gruppen stehen, die höchstens als Problem zusammen gedacht werden: Die Bejaranos tradieren jüdische Erinnerungen, die Microphone Mafia formt das musikalische Gedächtnis rassistisch Diskriminierter wie die Nachkommen von ArbeitsmigrantInnen oder schwarze Deutsche.

Norbert Weinrowsky: “Wenn man es verschweigt, dann wächst es unter der Oberfläche”

Videoprojekt zum Thema “Jugendliche und Rechtsextremismus” des Medienprojektes Wuppertal

Die Wuppertaler konzipieren und realisieren seit 1992 erfolgreich Modellprojekte aktiver Jugendvideoarbeit. Jugendliche und junge Erwachsene im Alter von 14 bis 26 Jahren werden produktorientiert bei ihren Videoproduktionen unterstützt.

Karlheinz Strotzen: Generationsübergreifende Ansätze in der Jugendkulturarbeit

am Beispiel der Foto- und Kunstprojekte der LAG Kunst und Medien

Es geht nicht darum, für eine Generation etwas zu tun, sondern um es gemeinsam auf den Weg zu bringen. Das Medium der Fotografie bietet viele bislang unterschätzte und wenig bekannte Potenziale für unterkulturelles und generationsübergreifendes Lernen.

Reaktion

Cuius regio, eius religio oder: Wie der Herr, so’s Gescherr

Reaktion auf eine Rezension in PL 3-4/2009 (G. Reichl)

Rezensionen

Rezensionen zum Thema

weitere Rezensionen

Impressum

Politisches Lernen 1-2/10
PDF-Vorschau