Home2020-07-26T10:49:58+00:00

„Niemand hat das Recht zu gehorchen."


- frei nach Hannah Arendt

Die „Deutsche Vereinigung für Politische Bildung“ (DVPB) ist der Fachverband für Politische Bildung in Deutschland, ein überparteilicher und unabhängiger Zusammenschluss von Lehrerinnen und Lehrern, von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern und allen, die in der schulischen und außerschulischen Jugend- und Erwachsenenbildung politisches Lernen im weitesten Sinn vermitteln.

Politische Bildung ist für uns als Grundlage einer Demokratie unerlässlich, deswegen setzen wir uns als Interessenvertretung bei der Landesregierung, der Landeszentrale für politische Bildung und den Institutionen der Lehrerfortbildung für eine angemessene Vermittlung sozialwissenschaftlicher Disziplinen (Politik, Wirtschaft, Soziologie) ein. Durch ständigen Erfahrungs- und Informationsaustausch, eigene Zeitschriften, Fortbildungen und Tagungen bemühen wir uns die Politikvermittlung zu verbessern.

Unsere Zeitschrift

Politisches Lernen
Ausgabe 1-2/20

Weitere Ausgaben

Zum Selbstverständnis des Landesverbandes

“Die DVPB NW wendet sich gegen jede Form der gruppenbezogenen Menschenfeindlichkeit.
Wir stellen uns mit unserer Arbeit in den Dienst einer pluralistischen und weltoffenen Gesellschaft, in der gesellschaftliche Konflikte politisch und mit friedlichen Mitteln ausgetragen werden.”

Aktuelles

Standortbestimmung Politische Bildung – Call for Papers für die Herbsttagung der DVPB

19.05.2020|

Call for Papers anlässlich der Herbsttagung der DVPB vom 12.-14. November 2020 am Niedersächsischen Studieninstitut für kommunale Verwaltung (NSI) in Hannover Standortbestimmung Politische Bildung Gesellschaftspolitische Herausforderungen, Gemeinnützigkeit und Zivilgesellschaft sowie das vermeintliche Neutralitätsgebot In den [...]

DVPB NW unterstützt den Aufruf des bap: Es geht um die Existenz!

21.03.2020|

Der Bundesausschuss politische Bildung (bap) hat eine Forderung an die Bundesregierung gestellt, die wir als Landesverband der DVPB ausdrücklich unterstützen. Während die Wirtschaft scheinbar selbstverständlich im Blick der Regierung ist und frühzeitig Zusagen zur Unterstützung [...]

Der Streit um das Schulfach Wirtschaft in NRW – Ein WDR5-Radiobeitrag

15.11.2019|

Ein Radiobeitrag auf WDR5 über den Streit um das Fach Wirtschaft. Unter anderem nimmt unsere Landesvorsitzende Prof. Dr. Bettina Zurstrassen Stellung (00:05 - 00:31), aber auch unsere Initiativen aus der Vergangenheit wie der [...]

Neuer Landesvorstand gewählt

13.11.2019|

Auf der Mitgliederversammlung am 30.10.2019 wurde ein neuer Landesvorstand gewählt, der sich wie folgt zusammensetzt: Landesvorsitzende: Prof. Dr. Bettina Zurstrassen stellvertretende Landesvorsitzende: Prof. Dr. Andrea Szukala stellvertretende Landesvorsitzende: Iris Witt Landesgeschäftsführer: Oliver Krebs Schatzmeister: Sven [...]

Twitter

Werden Sie jetzt Mitglied

Als Mitglied erhalten Sie kostenlos unsere Zeitschriften „Politisches Lernen“ (Landesverband NRW) und „Polis“ (Bundesverband), können unsere Fortbildungen und Tagungen besuchen, werden laufend über die neuesten Entwicklungen und Diskussionen in der Fachdidaktik informiert und noch mehr.

Landesforum 2020

#Digital #Politisch #Bilden

Durch die COVID-19-Pandemie erfuhr auch die Digitalisierung der politischen Bildung einen ungeplanten Schub. Innerhalb kurzer Zeit musste der Unterricht und außerschulische Bildungsveranstaltungen digital umgesetzt werden. Diese teilweise erzwungene kurzfristige Umstellung hat viele Ideen und kreative Beispiele in der politischen Bildung hervorgebracht, aber auch wichtige Erkenntnisse zur notwendigen Ausstattung und digitalen Kompetenz sowie einer veränderten Kommunikation aufgezeigt.

Im Zentrum des Landesforums werden Herausforderungen und Chancen einer zunehmenden Digitalisierung für die politische Bildung stehen und die Frage, wie sich die politische Teil habe dadurch verändert. Fragen rund um die Gestaltung von asynchronen und synchronen Bildungsformaten und ihre technische Umsetzung werden ebenfalls thematisiert.

Folgende Fragen stehen im Mittelpunkt :

– Welche digitalen Bildungskonzepte für die politisch-sozioökonomische Bildung gibt es und werden erprobt?

– Verstärkt digitale politische Bildung sozial ungleiche politische Bildungschancen oder eröffnet sie gar die Chancen zu mehr Partizipation?

– Wie verändert sich soziale Kommunikation beim digitalen Lernen?

– Welche datenschutzrechtlichen Probleme treten auf?

– Hat digitale politische Bildung eine Zukunft oder ist sie nur eine Notlösung in Zeiten von Corona?

– Welche Konsequenzen ergeben  sich für die Lehrer*innenbildung und für die Qualifizierung von Dozent*innen der non-formalen politischen Bildung?

– Welche politischen, sozialen und ökonomischen Interessen werden mit digitalem Lernen verfolgt?

Lehrkräfte, Referent*innen aus Bildungshäusern und der Landesanstalt für Medien NRW berichten von ihren Erfahrungen und präsentieren bzw. führen mit den Teilnehmenden erprobte digitale Lehrkonzepte für die politische Bildung durch.

Das Landesforum 2020 ist eine Kooperationsveranstaltung mit der Landeszentrale für politische Bildung NRW.
Weitere Informationen

Wann?

Dienstag, 27.10.2020

10:00 - 16:00 Uhr

(im Anschluss findet die Mitgliederversammlung der DVPB NW statt)

Wo?

Im Netz als Onlineveranstaltung aufgrund der Corona-Situation.